kein lipgloss

ich schmink den text ab und zieh ihn aus, glanzlos nackt steht er da.

chiuso

rote fahne, das meer ist heute für badegäste geschlossen.

blättermeer

viel zu bald segeln die blätter von den bäumen. ich bade im blättermeer. trete auf harten grund. er bricht entzwei.

im haifischbecken

gehen die wellen hoch. nach luft schnappen. in ruhige gewässer tauchen.

oberfläche

die oberfläche hat mich noch nie interessiert. ich kratze an ihr. es quietscht. es schmerzt. glück. flüchtet.

29

ich werde meine freundin vermissen und habe der villa versprochen, sie bestimmt besuchen zu kommen.

28

ich hinterlasse keine spuren und war da.

27

die gelse singt ihr abschiedslied eine oktave zu hoch.

26

ich beschreibe wände, übermale sie.

25

nur der hase weiß, wie er läuft.

24

der mais wächst mir über den kopf.

23

die zunge läuft über das eis.

22

wie viele insekten ich wohl schon ernährt hab in diesem monat?

21

es regnet mich immer wieder ab (und immer wieder werde ich trocken).

20

nils holgersson fliegt nicht mit mir davon.

19

es ist aufregend, sich vor der welt zu verstecken.

18

kein hahn kräht nach mir hier.

17

lange am knochen gekaut, ihn zerbissen, 2 teile vor mir.

16

ich durchlaufe wälder, felder.

15

die villa zeigt mir die kalte schulter, ich lehn mich trotzdem an.

14

ich hol den text nicht ein, blättere lieber im bilderbuch und fang einen rollenden stein auf.

13

der text beginnt zu laufen.

12

die sonne haucht mich mit ihrem heißen atem an.