24

der mais wächst mir über den kopf.

23

die zunge läuft über das eis.

22

wie viele insekten ich wohl schon ernährt hab in diesem monat?

21

es regnet mich immer wieder ab (und immer wieder werde ich trocken).

20

nils holgersson fliegt nicht mit mir davon.

19

es ist aufregend, sich vor der welt zu verstecken.

18

kein hahn kräht nach mir hier.

17

lange am knochen gekaut, ihn zerbissen, 2 teile vor mir.

16

ich durchlaufe wälder, felder.

15

die villa zeigt mir die kalte schulter, ich lehn mich trotzdem an.

14

ich hol den text nicht ein, blättere lieber im bilderbuch und fang einen rollenden stein auf.

13

der text beginnt zu laufen.

12

die sonne haucht mich mit ihrem heißen atem an.

11

der tag flattert wie ein falter.

10

ich lasse die gedanken im thermalwasser quellen.

9

der sommer hat sich erkältet und ich hab mich angesteckt.

8

die lustige witwe tanzt in meinem ohr.

7

die villa ist eitel, ständig schaut sie sich im spiegel an.

6

gelsen haben mein blut geleckt.

5

wenn ich luft im regen inhaliere, bin ich frei.

4

die welt ist ein park und liegt mir zu füßen.

3

mein kopf ist ein zirkus, er treibt es bunt.

2

der mensch ist anpassungsfähig, auch ich bin ein mensch.

1

ich stelle mich um wie die uhr (auf einsamkeit).

to bergen

chili and nuts …